31 2010 ging die 2 1 MWel Biogasanlage in Oxford in Betrieb Dort werden Speisereste und Küchenabfälle der Stadt Oxford und Grassilage sowie Weizen als Inputstoffe eingesetzt Bis zu 150 Tonnen pro Tag sind dafür eingeplant Eine spezielle Mühle separiert den organischen Müll vom Plastik und anderen frem den Materialien Das organische Inputmaterial wird nach der Separation zeitweise zwischengelagert und von dort in einen der Fermenter gepumpt Betrieben wird die Anlage von mehreren Investoren und einem Kompostierungsbetrieb Die Kosten für Abfall deponien und Kompostierungsanlagen sind in Großbri tannien in den letzten Jahren rasant gestiegen Seit einer Gesetzesänderung Anfang 2010 bestehen in England gute Voraussetzungen für den Bau von Biogasanlagen in denen organische Reststoffe in Strom und Wärme umgewandelt werden Biogasanlage Großbritannien

Vorschau bwe - Referenzen deutsch Seite 31
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.